Lache, denn Lachen ist der Schlüssel zum Glück

Lachen gehört zweifelsohne zu den schönen Seiten im Leben. Lache den Tag an und er lacht zurück – so könnte man das Lebensmotto einer 94jährigen Dame bezeichnen. Sie ist für mich der Inbegriff an positiven Denken, findet in jeder noch so schwierigen Lebenssituation den Funken Glück, das kleine Lächeln, Freude und Heiterkeit.

Lachen für eine positive Lebenshaltung

Vor drei Tagen war es wieder soweit. Das Telefon klingelte und mit ihrer immer noch jugendlich klingenden Stimme fragte sie nach meinem Befinden. Im Lauf der Unterhaltung erfuhr ich, dass sie nun zu ihrer großen Freude das Frühstück ans Bett serviert bekommt, da ihr Körper, speziell der Rücken nicht mehr so richtig will.

Mein erster Gedanke: „Oh wie schrecklich, die Ärmste ist bettlägrig.“ Falsch gedacht, denn mit großer Begeisterung erzählte sie mir: „Das ist so schön. Ich kann jetzt morgens bis um 10.00 Uhr im Bett liegen und genieße es, so verwöhnt zu werden. Danach rufe ich ein paar nette Leute an und freue mich, wenn es ihnen auch gut geht.“ Keine Krankengeschichte, kein Jammern, kein Klagen. Wir redeten noch eine ganze Weile miteinander und mussten plötzlich beide über eine Aussage von ihr herzlich lachen. Ihr Kommentar: „Jetzt haben wir beide zusammen gelacht, da fängt der Tag gut an und nichts kann mehr schief gehen.“

Lächeln ist reine Übungssache

Wie hältst du es mit dem Lachen oder Lächeln? Denkst du eher, in meinem Leben habe ich nichts zu lachen oder lächelst du täglich die Welt an und sie strahlt dir entgegen.

Lächeln kannst du üben. Stell dich vor den Spiegel und zieh die Mundwinkel nach oben. Mach das mal ein paar Minuten lang in verschiedenen Variationen. Du darfst auch Grimassen schneiden. Irgendwann kommst du dir ulkig vor, ja und auch ein bisschen bescheuert, dass du zu grinsen anfängst: erst zaghaft, dann etwas mehr und schließlich erreicht das Lächeln deine Augen. Sie beginnen zu strahlen und dann kann es dir sogar passieren, dass du laut loslachst über dein Spiegelbild.

Die besten Vorbilder sind Kinder

Das Lachen ist uns sozusagen in die Wiege gelegt, es ist angeboren. Ich kenne Niemand, der nicht in Entzückensrufe ausbricht über ein ihn anlächelndes Baby. Kinder lachen übrigens viel mehr als Erwachsene. Sie sind uns da weit voraus und ein echtes Vorbild, von denen wir Alten lernen dürfen.

Kaum zu glauben, dass man diesen angeborenen Reflex in früheren Zeiten wieder abtrainiert bekam. Lachen war verpönt. Besonders Frauen rückten sich damit schnell in die Nähe „leichter Mädchen“. Allenfalls ein leichtes Verziehen der Mundwinkel galt als damenhaft und schicklich. Bin ich froh, dass sich diese Sitte inzwischen geändert hat. Mit meinem lauten Lachen wäre ich wohl in die Kategorie „ultraleicht“ eingeordnet worden und meine Mitmenschen hätten sich von mir distanziert. So bekomme ich nur ein „Geht’s auch leiser?“ zugeraunt.

Lachen ist gesund

sagt eine Volksweisheit. Was lange Zeit nur eine Vermutung war, hat die Forschung inzwischen in vielen Bereichen bewiesen. Gelotologie nennt sich diese Wissenschaft. Sie tritt den Beweis an, dass Lachen sowohl den Körper als auch die Psyche positiv beeinflusst.

Lachen die beste Medizin und völlig frei von Risiken- und Nebenwirkungen. Lachforscher haben festgestellt, dass Lachen schmerzmildernd wirkt. In Krankenhäusern auf den Kinderstationen und in der Altenpflege werden neuerdings Clowns eingesetzt, um durch Lachen Heilungsprozesse zu fördern und das Wohlbefinden der Patienten und Bewohner zu erhöhen.

„Ein Clown wirkt wie Aspirin, nur schneller“
(Groucho Marx)

Weitere positive Begleiterscheinungen des Lachens sollen die Stärkung des Immunsystems, die Freisetzung von Glückshormonen und der Abbau von Stress sein. Ein Lachen entspannt, schenkt neue Lebenskraft und Energie.

Lachen hält jung

Lachen lässt dein Gesicht strahlen und jung aussehen. Du brauchst nur circa 14 Muskeln zum Lächeln, dagegen aber 64 für das grimmige Gucken. Logisch, dass ein ständig ärgerlich und streng schauendes Gesicht viel mehr Falten bekommt und älter aussieht als ein Lächelndes. Nicht zu vergessen, dass Lachfalten um Augen und Mund herum auf das Gegenüber Vertrauen erweckender wirken als Zornes- und Grübelfalten.

Lachen befreit

Gefahren, Ängste und Krisen lassen sich mit einem Lachen leichter überwinden, Konflikte besser lösen. Ein Lächeln im Gesicht schenkt neue Perspektiven und eine vorher noch schwierige Sache geht einfacher von der Hand. Wenn Trauer um einen Partner dich umfangen hält, dann erinnere dich voller Dankbarkeit an die schönen Momente im gemeinsamen Leben und unternimm alles, um wieder lachen zu lernen. Auch therapeutische Begleitung kann dich dabei unterstützen. Mit der Zeit nimmt der Schmerz ab, Wunden heilen, vernarben und schließlich kannst du wieder voller Heiterkeit durch dein Leben gehen.

„Tränen, die du gelacht hast, musst du nicht mehr weinen.“
(Jüdisches Sprichwort)

Lachen verbindet Menschen

Lächeln ist international und wird von jeden Menschen auf der ganzen Welt verstanden. Es verbindet, ist Kommunikation und Ausdruck von Sympathie für das Gegenüber. Fröhliches Gelächter ist ansteckend. Es reißt andere Menschen mit bis hin zum Lachkrampf, bei dem man zwischen zwei Lachsalven mit schmerzendem Bauch dasitzt, sich kurz erholt und dann erneut losprustet bis man Tränen in den Augen hat oder sich vor Lachen in die Hosen macht.

„Nichts in der Welt wirkt so ansteckend wie gute Laune.“
(Charles Dickens)

Lachen umrundet die Welt

Ausgehend von Indien, wo auch das Lachyoga erfunden wurde, hat der Lachtag seinen Siegeszug um die Welt angetreten. Am ersten Sonntag im Mai treffen sich in vielen Städten Menschen, um miteinander zu lachen. Und wem das nicht aus sich selbst heraus gelingt, den unterstützen Komiker, Kabarettisten und Comedians dabei. Ich finde gerade, es ist ein faszinierender Gedanke, dass weltweit Gelächter in den Himmel steigt und die Erde in einen schützenden Mantel aus Freude einhüllt.

Ein Lächeln verändert den Tag

Lachen ist wie die Liebe lebenswichtig. Ist es nicht da, dann fehlt dir was ganz Elementares. Deshalb lache viel, lächle noch mehr und verzaubere dir und deinen Mitmenschen den Tag. Hier sind ein paar Anregungen, wie dir das gelingt:

  • einem Menschen im vorbeigehen ein strahlendes Lächeln schenken
  • sich im Kino einen lustigen Film ansehen
  • durch den Regen laufen und in Pfützen springen
  • mit Kindern spielen oder ihnen dabei zuschauen
  • die Wunder der Natur bestaunen
  • einem fremden Menschen einen schönen Tag wünschen
  • vor dem Spiegel Grimassen schneiden
  • einem Lachsack zuhören
  • überraschende Geschenke machen
  • ein herzerfrischendes Buch lesen
  • dem Arbeitskollegen eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen
  • Smileys an den Küchenschrank kleben
  • unerwartet Blumen mitbringen
  • mit Freunden zusammen kochen
  • einen Videofilm drehen
  • Tanzen
  • Zeichentrickfilme ansehen
  • einen Blogartikel über das Lachen schreiben
  • durch die Wohnung hüpfen oder auf der Straße
  • Schaukeln
  • ein Theater- oder Konzertbesuch
  • Gesellschaftsspiele, allen voran „Tabu“
  • Witze (Ich lache dabei 3 x, aus Höflichkeit, beim Erklären und dann, wenn ich ihn verstanden habe. An der Stelle lachen dann die Anderen)
  • über seine eigenen „Besonderheiten“ lachen
  • Trost schenken und selbst annehmen
  • Clowns zusehen
  • Loben, wenn es ehrlich gemeint ist
  • Lachyoga
  • in ein Spiegelkabinett gehen
  • eine Wippeblume wie im Bild

Das ist eine kleine Liste mit Anregungen. Ich bin sicher, dir fallen noch viel viel mehr Gründe ein, welche ein Lächeln auf dein Gesicht zaubern oder auf das eines lieben Mitmenschen.

Bei was kannst du so richtig loslachen oder ist für dich ein Grund zur Freude. Worüber lachst du? Schreib mir doch einen Kommentar. Danke schön.

Lass uns zusammen LEBEN – LIEBEN – LACHEN
und zusammen lauter bunte Sachen machen

Elvira

Septemberfrau 7 Inspirationen50 Jahre – mitten im Leben

Mach das Beste aus Deiner 2. Lebenshälfte und versäume in Zukunft keinen Blogartikel mehr.

Trage Deine e-mail-Adresse unten ein und hol Dir als Dankeschön mein kleines Büchlein voller Lebensfreude.

Deine Daten sind bei mir sicher. Versprochen.

3 Kommentare, sei der nächste!

  1. Liebe Elvira,
    wenn ich Dich so vor mir sehe, dann vereinst Du nahezu alle Deiner Weisheiten ; und somit habe ich keinen weiteren Kommentar hinzuzufügen.

    Liebe Grüße

  2. Liebe Elvira, vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Ja das Lachen hält gesund. Wenn Du mit einen Lächeln durch den Tag gehst, bekommst Du es hundertfach zurück. LG Andrea meinlebenmitbrustkrebs.blogspot.com

    1. Danke, liebe Andrea für die Bestätigung. Du kannst es sicher am besten beurteilen, wie wichtig Lachen ist selbst in schwierigen Situationen.

      Hab noch einen wundervollen lächelnden Tag
      Elvira

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.