Mein Jahresmotto 2014

Die kleine Eiche

Es ist November 2013 und wie jedes Jahr ist es wieder aufregend. Meine Augen sind geschlossen. Die Spannung steigt. Der Zeigefinger stößt zwischen die Buchseiten. Es kribbelt im ganzen Körper. Ich traue mich kaum, die Augen zu öffnen.

Ich weiß nie, was dabei herauskommt sondern vertraue dem Zufall. Ich höre wie Du sagst: „Zufälle gibt es nicht im Leben.“ Also gut, ich gestehe es, ich vertraue meiner inneren Führung. Ich werde bestimmt hundertprozentig auf den richtigen Engel tippen. Hier geht es schließlich um mein persönliches Jahresmotto.

Es ist so weit. Ganz langsam öffne ich meine Lider. Die aufgeschlagene Seite trägt die Überschrift:

Der Engel des Aufbruchs

Erste Gedanken schießen durch den Kopf.

• Was soll ich denn damit anfangen?
• Wie ist das gemeint?
• Warum soll ich aufbrechen?
• Und wieso? Und wohin?
• Und kann denn nicht alles so bleiben wie es ist?

Ich muss gestehen, mein Zufalls-Jahresmotto-Engel gefällt mir gar nicht. Ich ertappe mich dabei, dass ich am liebsten einen neuen Versuch wagen möchte. „Kommt nicht in Frage“, sagt eine Stimme in meinem Hinterkopf, „sieh zu, dass du dieses Thema Aufbruch mit Leben füllst. Sei kreativ. Es wird dir bestimmt was dazu einfallen.“

Sich auf den Weg machen

Aufbruch setzt Abbruch voraus. Angst schleicht sich ein. Wenn ich dieses Thema zu meinem Leitfaden mache, heißt das, meine kuschelig eingerichtete Komfortzone zu verlassen. Es bedeutet, dass mich Neues und Anderes erwartet. Will ich das überhaupt, wo es doch gerade so gemütlich ist? Unbehagliche Gedanken überfallen mich. Tue ich Dinge, die ich eigentlich in meinem tiefsten Inneren nicht will? Fragen über Fragen prasseln auf mich ein. Ich wollte doch nur endlich meine Ruhe. Und nun das. Zum Glück habe ich noch zwei Monate Zeit, mich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

2014 – mein Jahr des Aufbruchs

Ich habe mich darauf eingelassen und mir gedacht: „Mal schauen, was dieses Motto so mit sich bringt. Als erstes sehe ich mir meine Lebensbereiche genau an. Welche sind gut so wie sie sind? Bei welchen gibt es was zu verbessern? Und dann geht’s los. Aufbruch – es steckt so viel Leben, Bewegung und Faszination in diesem Wort. Es wird ein spannendes Jahr werden.

Hast Du ein Jahresmotto und wenn ja, welches? Ich bin gespannt auf Deine Antwort.

Lass und zusammen LEBEN – LIEBEN – LACHEN
und lauter bunte Sachen machen
Elvira

PS: Für die Suche nach meinem Thema des Jahres benutze ich das Buch
„50 Engel für das Jahr“ von Anselm Grün (Verlag Herder spektrum),
ISBN-13: 978-3-451-04902-6

Septemberfrau 7 Inspirationen50 Jahre – mitten im Leben

Mach das Beste aus Deiner 2. Lebenshälfte und versäume in Zukunft keinen Blogartikel mehr.

Trage Deine e-mail-Adresse unten ein und hol Dir als Dankeschön mein kleines Büchlein voller Lebensfreude.

Deine Daten sind bei mir sicher. Versprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.